28.4.2013

Journalismus nach Algorithmen? Spotify-Chef Stefan Zilch im Interview

Bildschirmfoto 2013-04-28 um 17.58.07

Das rasante Wachstum von Spotify und anderen Musik-Streaming-Diensten beschäftigt die Branche. Radiosender, Musikindustrie und Technologie-Anbieter beobachten den Trend und mögliche Gefahren für herkömmliche Geschäftsmodelle. Seit genau einem Jahr führt Stefan Zilch als Managing Director das Deutschland-Geschäft von Spotify.

Welches Potential sein Angebot hat, wird beim Blick in andere Staaten deutlich: In Schweden, so Zilch, wird Spotify bereits in 60 Prozent der Haushalte genutzt.

Im Gespräch mit Martin Heller, Crossmedia-Leiter der Axel Springer Akademie, äußert sich der Medienmanager zu Wachstumspotential, der Bedeutung des Mobil-Booms und Möglichkeiten journalistische Elemente in das Streaming-Angebot aufzunehmen. Und nebenbei verrät er konkrete Pläne wie eine Dating-Plattform, die Partnersuchende nach Musikgeschmack zusammenführen soll. Passend zum Mobil-Trend hat Heller das Interview mit seinem Smartphone aufgezeichnet.

Drei Themenbereiche, drei Teile – in Bewegtbild. Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: mheller Kategorie: A bis Z, Gäste der Akademie, Medienmacher zu Besuch, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

8.2.2012

Datenjournalismus – any news?

Datenjournalismus – die redaktionelle Suche nach der Story-Nadel im Zahlen-Heuhaufen – ist das neu? Nein, denn die Ursprünge des “data journalism” reichen zurück in die Lochkarten-Ära der 1950er-Jahre. Und doch hat die Local Web Conference 2012 deutlich gemacht: Es gibt viel auf- und nachzuholen, gerade hierzulande.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

17.10.2011

The Axel Springer Academy
in the Holy Land

Internationalization and digitization are guiding principles of the Axel Springer Academy, which has organized a training course for young journalists in Israel for the first time. In a two-week cross-media workshop in Tel Aviv, German and Israeli reporters have studied “Digital storytelling”, “Mobile reporting” and “Investigative research” and together have produced an impressive website in just ten days.


The “Harbour Tales” homepage.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: rporsch Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 3 Kommentare »

14.10.2011

Die Axel Springer Akademie
im Heiligen Land

Internationalisierung und Digitalisierung sind Leitgedanken der Axel Springer Akademie, die jetzt erstmals eine Fortbildung für junge Journalisten in Israel organisiert hat. In einem zweiwöchigen Crossmedia-Workshop in Tel Aviv haben deutsche und israelische Reporter „Digital storytelling“, „Mobile reporting“ und „Investigative research“ trainiert und gemeinsam in nur zehn Tagen eine beeindruckende Website produziert.


Die Homepage von “Harbour Tales “.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: rporsch Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 2 Kommentare »

1.2.2011

“Der Journalismus ist heute so spannend wie noch nie”

Zum Start des Crossmedia-Projekts “Kraftwerk D” als Serie in WELT KOMPAKT führte das Journalismus-Portal Meedia ein Interview mit Akademie-Direktor Marc Thomas Spahl. Ein Gespräch über die crossmediale Zukunft, investigative Leidenschaft, Leuchttürme unterhalb der Wahrnehmungsgrenze und eine gewisse Sorglosigkeit.

Die Startseite von “Kraftwerk D”. Ende Januar wurde das iPad-Magazin auf den Frankfurter M-Days, der größten zentraleuropäischen Kongressmesse für mobile Kommunikation, von der Jury der “App Awards 2011″ mit dem Innovations-Sonderpreis ausgezeichnet. In der Kategorie Bildung & Wissen belegte das Magazin Platz 1.


Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Administrator Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

17.6.2010

Jeff Jarvis über TISA: “I love it”

Was für ein Finale für “eines der spannendsten Internet-Projekte der vergangenen Monate” (meedia.de): Team 7 präsentierte heute sein Crossmedia-Masterpiece This is South Africa (TISA), ein Nachrichtenportal, das sich ausschließlich aus Social-Media-Quellen speiste, die allesamt redaktionell geprüft und – teilweise in neu entwickelten Formaten – aufbereitet worden sind.

Sein besonderes Projekt verlangt besondere Site-Kritiker: Jeff Jarvis nahm sich mehrere Stunden für die Diskussion mit dem TISA-Team und zog anschließend im Interview von Nadine Delistat sein Fazit:

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

5.6.2010

Agenda-Searching

Der Journalismus ist reif für ein neues Kunstwort: Agenda-Searching. Damit will ich kennzeichnen, wohin sich Journalismus (ja, auch Qualitäts-Journalismus) in den nächsten Jahren entwickeln wird. Es geht weniger darum, als one-to-many-Gatekeeper selbst Themen zu setzen (Agenda-Setting), sondern Aufgabe des Journalisten ist künftig, eine schon längst gesetzte Agenda zu erkennen.

logo_tisa
Pioniere des Agenda-Searching: Das Crossmedia-Masterpiece von Team 7.
Nächste Woche online.

Und wo wird sie gesetzt? Da draußen.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 1 Kommentar »

20.5.2010

Theodor-Wolff-Nominierung für Absolventen

Nach “Sonderpreis Mauerfall” und der Grimme-Nominierung geht schon wieder “La Ola” durch die Akademie: Britta Stuff und Daniel Müller haben es mit ihrer Mosaik-Reportage “Berliner Setzkasten” in die Endrunde des diesjährigen Theodor-Wolff-Preises geschafft.

tease
(zum Volltext klicken)

Der Text erschien am 19. November 2009 in der “Berliner Illustrirten” und gewährt einen originellen Einblick in den Plattenbau-Schutzwall, den die DDR in den 70er-Jahren errichten ließ, um die Sicht auf das Nachrichtenlaufband auf dem Dach der Axel Springer AG zu versperren.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 1 Kommentar »

27.11.2009

Crossmedia 6.0 – ZWEI Sieger

Jetzt gilt’s, schrieben wir vor einer Woche an dieser Stelle – da waren die beiden Crossmedia-Abschlussprojekte von Team 6 in der Beta-Version online gegangen: www.in-search.de und www.stadtsolist.de. Erstmals in der Geschichte der Akademie gab es einen Wettkampf zwischen zwei Projekten – zwölf Juroren entschieden über den Sieger und mussten am Ende feststellen: Zwei hochklassige Projekte, eine hauchdünne Entscheidung:

Mit 16 zu 14.75 Punkten lag schließlich das Team in-search um die CvDs Ricarda Landgrebe und Benjamin Gajkowski vorn.

14650_180103569548_167189879548_2808831_1818918_n
Nicht gestellt: Genau so arbeitete Team GELB im Newsroom…

Die zehn Journalistenschüler stellen ihr Konzept jetzt Vorstandsmitglied Andreas Wiele vor. Dann entscheidet sich, ob daraus ein offizielles Entwicklungsprojekt der Axel Springer AG wird.

Schon Alexandra Kilian hat heute Morgen hier geschrieben, dass es zwei Sieger geben müsse. Und Sie hat Recht behalten. Die Beta-Version von stadtsolist bleibt in jedem Falle online und ist mit Sicherheit kein Verlierer!

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

11.11.2009

Viel Lob für Mödlareuth-Projekt

Schönes Feedback zu “Little Berlin”, dem Crossmedia-Projekt von Team 5. Der Branchendienst turi2 machte das Online-Doku-Dossier zum “Klicktipp des Tages”. Oliver Scheiner lobt das Projekt in meedia als “ein gelungenes Multimedia-Denkmal zum Mauerfall”.

littleb35
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, Schirmherr des Projektes, beim ersten offiziellen Klick auf die Seite. Neben ihm Céline Lauer von Team 5, hinten (v.l.n.r.) ihre Kollegen Simon Pausch und Marc Baron sowie Crossmedia-Leiter Ansgar Mayer (Foto: Astrid Schmidhuber).

Berichtet wurde über das Projekt außerdem in WELT KOMPAKT und BILD.DE.

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

9.11.2009

“Little Berlin” online – Crossmedia-Projekt von Team 5

Ein beeindruckendes multimediales Doku-Projekt hat Team 5 der Axel Springer Akademie zum Abschluss seiner Crossmedia-Ausbildung gestemmt: “20 Jahre Mauerfall in Mödlareuth” lautete das Thema im vergangenen Mai – eine Woche lang war das gesamte Team vor Ort, um sich dem Ort zwischen Bayern und Thüringen zu nähern, der ebenfalls durch eine Mauer geteilt war und dadurch den Spitznamen “Little Berlin” erhalten hat.


WordPress Video Plugin
“Little Berlin” – Video-Essay von Céline Lauer, Sophia Seiderer und Johannes Wiedemann

Heraus kam: www.littleberlin.de – unter Schirmherrschaft des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann. Heute vollzog der Staatsminister in München offiziell den ersten Klick – am historischen 9. November ging die Seite online.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 2 Kommentare »

21.10.2009

Jochen Wegner und die Angst vor der Verarmung

Es waren nur ein paar Worte, mehr nicht. Gekritzelt auf eine Flip-chart, hier bei uns im Akademie-Newsroom, im sechsten Stock. “Weniger eitel” stand da, “flexibel” und “kommunikativer”, “freier sein” und “Content-Lieferer”, “Crossmedialität im Blut” und “finanziell genügsam”. Eigenschaften – zusammengesammelt von uns, wie der Journalist der Zukunft sein müsse.

IMG_1060
Jochen Wegner und die “finanzielle Genügsamkeit” (Foto: Christoph Wenzel)

Jochen Wegner, Chefredakteur von FOCUS ONLINE, waren sie sofort aufgefallen. Aus München war er gekommen, um uns, Team 6, zu erzählen, wie das denn nun ist, mit dem Online-Journalismus, mit Klickzahlen, mit Usern, also Lesern im Netz, und wie die Verlage damit Geld verdienen wollen, später, irgendwann einmal. Schließlich hatten wir gerade unsere erste Woche im so genannten Aufbaukurs hinter uns. Jochen Wegners Besuch – der Abschluss der ersten Web-Woche, sozusagen.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Gäste der Akademie, Medienmacher zu Besuch, Zukunft des Journalismus | 1 Kommentar »

« Ältere Artikel