11.9.2009

Award der Woche für IheartBerlin

Sie sind verliebt in Berlin. Jeden Tag ein bisschen mehr. Und sie wollen ihre Liebe teilen. Menschen von dieser Stadt begeistern. In dem Blog IheartBerlin.de berichten vier junge Hauptstädter um den Initiator Frank Schröder regelmäßig aus ihrer Heimat.

jepblog-award1

Über Kuriositäten des Alltags, gastronomische Perlen und modische Trends. Über Kunstausstellungen und die schnelllebige Berliner Szene.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 6 Kommentare »

28.8.2009

Award der Woche für “Eins ist klar”

p5rn7vb

Internetzeitalter hin oder her: Es kann gerade auch für Journalisten äußerst lohnend sein, ganz klassisch Radio zu hören. Besonders morgens, während oder kurz nach der Aufwachphase. Denn in Berlin und Brandenburg liefert Radio Eins vom RBB in der täglichen Sendung “Der Schöne Morgen” gegen 8.10 Uhr einen Kommentar zum aktuellen Tagesgeschehen direkt ins Schlaf- oder Badezimmer – noch bevor die erste Tageszeitung gelesen oder das Internet angeschaltet ist.

jepblog-award1

Das Besondere an diesen “Eins ist klar”-Kommentaren, so der Name des Formats, ist ihre Präsentation.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z | 4 Kommentare »

31.7.2009

Award der Woche für theonion.com

In den USA ist The Onion Kult. Vor 21 Jahren von zwei Studenten im Käse-Staat Wisconsin gegründet, mauserte sich das kleine Witze-Blatt allmählich zum crossmedialen Phänomen.

jepblog-award1

Das Erfolgskonzept hinter der Zwiebel ist zunächst denkbar einfach: Die Welt der Nachrichten wird nach allen Regeln der Kunst parodiert.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 2 Kommentare »

21.7.2009

GASTBLOG: Wie twittern deutsche Nachrichten-Websites?

Der britische Internet-Experte und Medien-Blogger Paul Bradshaw (Online Journalism Blog) hat vor wenigen Tagen statistisch analysiert, wie britische Tageszeitungen Twitter nutzen: Newspapers on Twitter – how the Guardian, FT and Times are winning. So folgen zum Beispiel bemerkenswerte 831.000 User dem Guardian auf Twitter.

fudder

Doch wie werden die Twitter-Angebote deutscher Nachrichtenseiten genutzt? Eine Bestandaufnahme:

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Gastblogger Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 4 Kommentare »

14.7.2009

GASTBLOG: Medien und die Linkökonomie

Nichts hat die Medien mehr verändert als das Internet, sagen viele. Blödsinn, sage ich. Etwas anderes hat den eigentlichen Wandel hervorgerufen: Die Erfindung des Links.

weltonlinelogo01

Mit dem Link wurde etwas geschaffen, mit dem es möglich wurde, sich auf vielfache Weise von Inhalt zu Inhalt zu bewegen. Zuvor gab es nichts vergleichbares.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Gastblogger Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

27.5.2009

Erstes Leck bei “Projekt Mödla”

Okay, Journalisten sind auch dafür da, ab und an Geheimnisse zu lüften. Aber doch nicht DIE EIGENEN! Irgendwas ist schiefgelaufen, als wir uns überlegt haben, Julia Finger und Marc Baron von Team 5 zu “field reporters” beim nun schon traditionellen Crossmedia-Masterpiece zu machen, das diesmal an der ehemaligen innerdeutschen Grenze produziert wird. Die beiden Kollegen bloggen und twittern – das war ja auch so geplant. Dass sie aber heute einfach beim Essay-Dreh vorbeischauten, nicht!

Aber wenn das so ist, dann können wir Ihnen auch gleich ALLES erzählen.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 2 Kommentare »

24.5.2009

“Projekt Mödla” läuft an

Die Vorbereitung startete schon vor vielen Wochen: Team 5 geht in die Endphase des Aufbaukurses und damit wird es Zeit für das große Crossmedia-Masterpiece: Wieviel Multimedia-Journalismus haben die 19 drauf? Heute startet das Team zur Landpartie – es geht ein gutes Stück Richtung Süden, an die bayerisch-thüringische Grenze.

Im Jubiläumsjahr des Mauerfalls machen sich die Studenten auf journalistische Spurensuche rund um ein Dorf, das ebenfalls durch eine Mauer geteilt war, und dafür den Spitznamen “Little Berlin” erhalten hat: Mödlareuth.

Das Projekt geht erst im Herbst online – wer jetzt schon neugierig ist, wird von unseren Reportern Julia Finger und Marc Baron versorgt. Die Beiden bloggen [demnächst] und twittern eine Woche lang aus der Region.

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 4 Kommentare »

8.5.2009

Award der Woche für ted.com

Eigentlich wollte er nur ein paar Affen retten. Dafür forstete der Biologe Willie Smits in einer der ärmsten Gegenden Borneos mit Hilfe der Einheimischen einen komplett zerstörten Regenwald wieder auf. Innerhalb von vier Jahren wurde aus Brachland ein Ökosystem mit 237 Vogel- und 9 Affenarten, Zuckerpalmen und Obstpflanzen. Die Temperatur sank in dem Gebiet um drei bis fünf Grad, 3.000 Einheimischen verhalf Smits mit seinem Projekt zu einem Job.

“Ideas worth spreading”, Ideen wie diese sind es wert, verbreitet zu werden, finden die Veranstalter von TED (Technology, Entertainment, Design). Unter diesem Motto präsentieren seit 1984 auf der alljährlichen TED-Konferenz in Kalifornien, bekannte und unbekannte Denker und Visionäre ihre Ideen, Gedanken, Werke und Erkenntnisse, die in den meisten Fällen Inspiration für unsere Zukunft geben sollen. Für die drei besten Ideen wird der TED-Prize verliehen, dessen Gewinner die Umsetzung eines Wunsches, mit dem er die Welt verändern will, ermöglicht und finanziert wird.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

27.3.2009

Award für Schupelius 2.0

Der Mann hat das Zeug zum Kult! Er changiert zwischen Orient und Okzident im Journalismus: hier die bewährte Tugend, dort die moderne Präsentation, hier die Lesernähe, dort die Selbstdarstellung im Netz. Er spricht die early adopters an, die sein Video auf dem Handy sehen, und den Laubenpieper-Berlinern aus der Seele, deren Lust am Meckern und kleinkarrierte Metropolenrenitenz er zelebriert: Gunnar Schupelius.

Sein VideoBlog in der B.Z. hat den Award der Woche verdient.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: rporsch Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 4 Kommentare »

17.3.2009

GASTBLOG: 30 wichtige Tools für Online-Journalisten

Online-Journalisten haben ihren Werkzeugkasten immer dabei: Recherchieren, archivieren, aggregieren, schneiden, publizieren -  im Netz gibt es für jeden journalistischen Handgriff das passende Tool, und zwar kostenlos.

Meine persönliche Empfehlung: Die 30 wichtigsten Werkzeuge für Online-Journalisten:

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Gastblogger Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 15 Kommentare »

6.2.2009

Award der Woche für VisualPin

Die Aktualität von Blogeinträgen war hier in den vergangenen Tagen ja immer mal wieder Gegenstand der Auseinandersetzung. Aus diesem Grund versuche ich nun mit den zwei angestaubten Onlinediensten Google Maps und YouTube das Herz der kommentierenden Userschaft zu erwärmen. Die Seiten sind uralt, noch viel älter als learningtoloveyoumore.com, wofür es in der letzten Woche viel Kommentatorenschmach gab. Doch trotzdem haben die beiden Seiten einen Award verdient.

Oder vielmehr der Onlineservice Visualpin, denn hier werden YouTube und Google Maps miteinander verknüpft. “Mashup” nennt die Gemeinde im Web 2.0 diese Methode, eine Brücke zwischen zwei altbekannten Onlinediensten zu schlagen.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

30.1.2009

Award der Woche für learningtoloveyoumore.com

Manchmal ist es so einfach, wenn einem irgendetwas auf der Seele liegt: Man muss es nur aufschreiben und dann loslassen. Holly Smith hat es getan. Sie hat losgelassen, sich “verabschiedet von all dem Falschen, von dem sie schon vorher wusste, dass es nicht richtig war. Von der Person, die sie nicht ist. Von all den guten Gedanken an ihn, denn sie sind und waren niemals real“. Holly Smith aus Edmonton, Kanada hat damit das letzte Assignment auf der Homepage des Künstlerduos Miranda July und Harrell Fletcher erfüllt. Sie und jeder andere auf der Welt, der sich dazu berufen fühlte, sollte “Goodbye“ sagen.

Learningtoloveyoumore.com ist eine multimediale Ode an die Fröhlichkeit. An Hoffnung, Menschlichkeit und Humor. Brüderlichkeit, Güte und die Schönheit dieser Welt.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z | 3 Kommentare »

« Ältere Artikel