30.12.2009

Für immer vergilbt

Jahresrückblick 2009 – diese Printtitel sind Altpapier…

opfer_der_printkrise_20096
Galerie von w&v

Was 2010 bringen wird? Zumindest einen neuen SCOOP! ;-)

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

28.12.2009

Team 6 macht WELT KOMPAKT

Die erste Ausgabe der neuen Mannschaft ist raus – Team 6 rockt ab jetzt WELT KOMPAKT:


WordPress Video Plugin

Hier geht’s zum Abo-Check.

Und ansonsten natürlich auch in Social Media live und hautnah

MHt619z2jUE

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

24.12.2009

FROHES FEST!

Ja, Weihnachten ist erst Morgen, aber heute ist Heiligabend und wir schwimmen auf einer Woge der Vorfreude. Und weil wir die neuen Geschenke noch nicht anrühren dürfen, kramen wir im Archiv und reposten dieses Juwel aus dem Videoschrank von WELT KOMPAKT. Unerreicht, Team 4 und das Weihnachtsvideo. Das hat bei uns jetzt schon Kultstatus à la “Der kleine Lord”:


WordPress Video Plugin

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

23.12.2009

CU, Team 6!

m4s0n501

Und schon wieder ist ein Halbjahr an der Akademie vorbei – was bedeutet: Wachwechsel bei Welt Kompakt, Stühlerücken im Newsroom der Akademie. Am 4. Januar übernimmt bei uns Team 7. Wir verabschieden uns mit ein paar Flashlights von Team 6. Und weil das Wortspiel nie so aktuell war: Niemand ist aus der Welt! ;-)

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 2 Kommentare »

22.12.2009

Von Ossi-Verstehern, Gegenfragen und der Vorfreude auf die Weihnachtsfeier

Das letzte Studium Generale, bevor sich Team 6 in Richtung Welt kompakt verabschiedet. Keine seichte Nummer, sondern mit einer Gesprächspartnerin, deren Name schon eine Menge sagt: Marianne Birthler, die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, die seit 2000 die so genannte “Birthler-Behörde” führt und auch zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer sagt: “Vor der Versöhnung muss die Wahrheit kommen.”

birthler
Marianne Birthler im Roten Salon der Akademie – links neben ihr: Lena Obschinsky
von Team 6 (Foto: Alexandra Kilian)

Mit Stasi-Unterlagen hatten bislang nur wenige von uns einen Berührungspunkt. Zeit also, im Studium Generale nach Ernährungswissenschaft, Sportberichterstattung und Obdachlosenhilfe die knapp 160 Aktenkilometer zu thematisieren, die die Stasi seit 1950 mit tausenden Spitzeln produzierte.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Gäste der Akademie | Kommentare deaktiviert

18.12.2009

Award der Woche für Jürgen Döschner

Macht ein Journalist seinen Job gut, nimmt er durch seine Berichterstattung auf die öffentliche Diskussion und Meinungsbildung Einfluss. Weil der WDR-Hörfunkjournalist Jürgen Döschner einen guten Job gemacht hat, öffnete der Umweltausschuss des Bundestags am Mittwoch [pdf] ein Fass – mit radioaktivem Inhalt.

jepblog-award1

Vor einigen Monaten war Döschner auf eine Meldung über neue EU-Richtlinien für den Transport von radioaktivem Abfall gestoßen, unter anderem aus der Öl- und Gasindustrie. Das ließ den Energie-Experten aufhorchen: “In den fast acht Jahren, die ich mich mit Öl und Gas beschäftige, habe ich noch nie etwas von radioaktiven Rückständen gehört.” Döschner begann mit Recherchen.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 3 Kommentare »

17.12.2009

Wenn Beleidigungen zum Beruf gehören

Wenn man Hertha-Trainer Friedhelm Funkel und den langjährigen BILD-Sportchef Alfred Draxler zu Gast hat, fachsimpelt man eigentlich über Fußball. Darüber, warum der teure neue Stürmer nicht trifft. Ob die Bayern wieder Meister werden. Oder wie Friedhelm Funkel die hoffnungslos abgeschlagene Hertha noch vor dem Abstieg retten will.

IMG_0791
Friedhelm Funkel im Newsroom der Akademie: “Ich dachte, dass wir nach Roberts Tod länger innehalten.” (Foto: Matthias Knoll)

Am 10. November aber warf sich der deutsche Nationaltorwart Robert Enke vor einen Zug und nahm sich das Leben. Und so stehen zunächst ganz andere Fragen auf der Agenda, die wir mit unseren Gästen diskutieren: Hat das harte Fußballgeschäft Schuld an Enkes Selbstmord? Und müssen sich nicht auch die Medien, in denen junge Torhüter schon mal zu “Torwart-Trotteln” werden, hinterfragen?

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Gäste der Akademie, Medienmacher zu Besuch | 10 Kommentare »

15.12.2009

GASTBLOG: Mobile Web mit diesen Geräten?

Gibt’s eigentlich irgendeine App, die es noch nicht gibt?  Spätestens, seit das iPhone existiert, ist das Handy nicht mehr einfach nur ein Handy. Es ist Computer, Fernseher, Radio und persönlicher Assistent; alles auf einmal, nur in klein. Was länge also näher, als ein Handy endlich auch als vollwertige Abspielstation journalistischer Inhalte zu akzeptieren?

jakblog

Ich erinnere mich noch gut an mein erstes Handy, das wenigstens ein bisschen  mehr war als ein Gerät zum Telefonieren und simsen. Es war ein Nokia N95 und galt, es ist gerade mal drei Jahre, damals als ein technisches Wunder. Es konnte Videos ganz passabel darstellen, ebenso wie Websites. Mails lasen sich halbwegs angenehm auf dem Gerät und alles in allem hatte ich zum ersten Mal den Eindruck, dass hier auch Platz für journalistische Inhalte sein könnte, die etwas umfassender sind als ein paar wenige Zeichen.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Gastblogger Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

14.12.2009

Die Durchstarterin

Politiker und Journalisten: eine schwierige Beziehung. Die einen sind auf der Jagd nach Wählerstimmen; die anderen nach Lesern. Da kommt man sich schon mal ins Gehege. Dorothee Bär kennt beide Seiten. Nach dem Studium arbeitete sie als Journalistin – unter anderem für die B.Z. Heute ist sie Berufspolitikerin. Mit gerade einmal  31 Jahren ist die gebürtige Bambergerin stellvertretende Generalsekretärin der CSU sowie Mitglied des Bundestages.

IMG_1703
Dorothee Bär, Vize-Generalsekretärin der CSU, zu Gast in der Akademie
(Foto: Kirsten Reineke)

“Eine Katastrophe! Ich hätte nicht gedacht, dass man im Ansehen noch tiefer rutschen könnte, als ein Journalist”, erzählt sie uns im Hintergrundgespräch.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Gäste der Akademie | Kommentare deaktiviert

11.12.2009

Award der Woche für Matthias Stach

“Unfassbar”. Es gibt Momente, da belässt es Matthias Stach bei diesem einzigen Wort. Und das obwohl Matthias Stach von Beruf aus ein Mann der vielen Worte ist. Seit mehr als 20 Jahren ist er Sportkommentator. “Die Faszination am Job ist ungebrochen”, sagt der 46-jährige Braunschweiger. Und das hört man bei jedem einzelnen Spiel.

jepblog-award1

Welcher Sportfan kennt das nicht: Man schaut Fernsehen, alles ist gut, nur der Kommentator stört, diese Nervensäge! Eigentlich könnte man den auch abstellen. Erzählt doch sowieso nichts Neues. Doch manchmal gibt es auch Situationen, da sitzt man auf der Couch und denkt: “Woher weiß der das denn?” Und schnell erklärt sich alles von allein: Matthias Stach sitzt am Mikrofon.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 9 Kommentare »

10.12.2009

Happy go lucky!

red dot 1

Unser mehrfach ausgezeichneter SCOOP-Gewinner „Humanglobaler Zufall“ ist nochmal zu höchsten Ehren gekommen: Wir freuen uns über den Grand Prix in der Kategorie Editorial bei den Red Dot Awards 2009! Rund 6000 Bewerber hatten sich um den Titel „Best of the Best“ beworben. Ein Jahr lang wird HGZ nun im Designmuseum Essen ausgestellt.

Jetzt richtet sich der Blick nach vorn: Bei der Neuauflage von SCOOP haben mehr als 1200 Kreative ihre Ideen eingereicht. Tolle Sachen dabei! In diesen Wochen wird jeder Vorschlag begutachtet. Noch etwas Geduld, im Februar trifft sich die Jury zu ihrer finalen Sitzung, und dann verkünden wir: „Der nächste SCOOP heißt…“

Autor: mtspahl Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

8.12.2009

GASTBLOG: Das sind wir

Wer sind eigentlich diese Blogger? Seit 2001 führe ich mein Blog und deswegen bin ich jetzt zum Ende des Jahres 2009 ziemlich irritiert, dass diese Frage immer noch beantwortet werden muss. Nein – diese Frage wird nie direkt gestellt – schwingt aber immer unterschwellig mit.

wasmitmedien

Deswegen schätze ich sehr das aktuelle Projekt vom Berliner Journalisten Philip Banse. Er hat für dctp.tv deutsche Blogger interviewt. Dazu schreibt er: ” Für einige mögen es die üblichen Verdächtigen sein. Das Format richtet sich jedoch an Leute, die sich fürs Netz interessieren, mal von Blogs gehört haben, sie aber nicht lesen und dennoch immer mal wissen wollten, was das für Leute sind, die da das Netz voll schreiben und davon auch noch irgendwie leben können.”

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Gastblogger Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

« Ältere Artikel