9.9.2009

ASA goes USA (und umgekehrt)

Axel Springer Akademie und Columbia School of Journalism schließen Partnerschaft

Wir suchen die größten Talente, wir wollen ihnen die beste Ausbildung bieten und sie zu hervorragenden Journalisten machen. Das ist unser Anspruch. Deshalb ist das Auswahlverfahren der Akademie so hart und das crossmediale Training so intensiv. Jetzt kommt ein neuer Baustein dazu: eine Partnerschaft mit der renommiertesten Journalistenschule der Welt, der Graduate School of Journalism der Columbia University, New York.

columbia_university-wappen
Das Wappen der legendären Uni

Die Columbia School ist fast 100 Jahre alt – gegründet mit zwei Millionen Dollar aus dem Erbe Joseph Pulitzers. Sie ist die erste J-School einer Universität der Ivy League, zu der auch Harvard, Princeton und Yale gehören. In der Branche bestens bekannt ist ihr Magazin “Columbia Journalism Review”, weltberühmt sind die Pulitzer-Preise, die die Schule jedes Jahr vergibt.

Für viele junge Journalisten ist es ein Traum, diese legendäre Journalistenschule einmal besuchen zu können. Umso schöner, dass wir unseren Schülern diesen Traum erfüllen und ihnen die Chance geben können, schon während der Ausbildungszeit Erfahrung im Ausland zu sammeln und dort Kontakte zu knüpfen.

Die Kooperation mit der Columbia umfasst ein Austauschprogramm und exklusive Workshops für die Journalistenschüler der Akademie. “Wir schätzen diese einzigartige internationale Partnerschaft mit der Axel Springer Akademie sehr,” sagt Prodekanin Arlene Morgan, “wir haben den gleichen Anspruch an journalistische Exzellenz und teilen die Ideen, wie ein Journalist des 21. Jahrhunderts ausgebildet sein muss.” Und Professor David Klatell, Chair of International Studies, ergänzt: “Unsere Ausbildung fußt auf den gleichen Überzeugungen, unser Praxistraining ist sehr ähnlich – das gemeinsame Programm wird den jungen Journalisten große Chancen bieten.”

cu_logo

columbia21
Die J-School in Manhattan: If you can make it there…  Foto: Columbia

Künftig wird jedes Team der Akademie einen Intensivkurs Investigativer Journalismus auf dem Campus in Manhattan besuchen. Der englischsprachige Workshop wird von Sheila Coronel geleitet, der Direktorin des “Stabile Centers for Investigative Journalism” der Columbia, unter den Dozenten sind Pulitzer-Preisträger wie Jo Becker von der “New York Times”.

Parallel setzt jeder Teilnehmer auf der 10-tägigen Reise eine zuvor entwickelte Recherche-Idee um. In Zukunft wird es noch wichtiger, mit eigenständigen journalistischen Leistungen zu überzeugen, ganz gleich in welchem Medienkanal. Investigative Leidenschaft und Recherchekompetenz sind entscheidende Voraussetzungen dafür.

Zugleich schreibt die Akademie unter dem Titel “CU ASAP” (Columbia University Axel Springer Akademie Program) ein Austauschprogramm für jährlich bis zu zehn Absolventen der amerikanischen Universität aus. Die jungen Journalisten werden jeweils drei Monate in einer Redaktion von Axel Springer in Deutschland oder im europäischen Ausland als Reporter arbeiten.

Das Austauschprogramm startet im nächsten Jahr, die Workshops bereits diesen November. Team 3 kann sich schon mal einstimmen.

Nachtrag // Echo u. a.:

welt_100909
DIE WELT, 10.09.09

WELT ONLINE

meedia

kress

Hamburger Abendblatt

 

zv7qrnb

Autor: jep Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 38 Kommentare »

38 Kommentare zu “ASA goes USA (und umgekehrt)”

  1. ck

    Yes!

  2. Maria

    Das klingt genial!! Ich freu mich einfach. Mehr kann ich jetzt gerade gar nich sagen…

  3. mueller3

    läuft.

  4. n_tre

    Geil. Ich bleibe danach dann gleich in den Staaten ;-)

  5. cru

    I love it!

  6. chili

    unbelievable!

  7. toto

    USA! USA! USA! USA!

  8. Ben

    YES!

  9. aki

    Wie super – ich war noch niemals in New York… schallalala!!!

  10. jen

    New York. Wo am Kap der Guten Hoffnung der Zuckerhut zum Badeurlaub einlädt! Ich freu mich! Im Ernst: Schönes Ding!

  11. lobschi

    cool. Das ist dann aber gleichzeitig die Abschlussfahrt, oder?

  12. willi

    oh ich freu mich wirklich unglaublich :) ganz, ganz toll!

  13. mnü

    Juhuuu!

  14. kir

    NYC, here we come!

  15. Wiedemann

    Fantastische News – der optimale Abschluss.

  16. mueller3

    Der Kollege Ryan Adams hat uns schon mal eine kleine Einstimmungshymne komponiert. Und bevor jetzt irgendein Neunmalkluger anfängt zu husten: Ja, Ryan Adams, nicht Bryan.

    Well, I shuffled through the city on the 4th of July
    I had a firecracker waiting to blow
    Breakin’ like a rocket who makin’ its way
    To the cities of Mexico
    Lived in an apartment out on Avenue A
    I had a tar-hut on the corner of 10th
    Had myself a lover who was finer than gold
    But I’ve broken up and busted up since

    And love don’t play any games with me
    Anymore like she did before
    The world won’t wait, so I better shake
    That thing right out there through the door
    Hell, I still love you, New York

    Found myself a picture that would fit in the folds
    Of my wallet and it stayed pretty good
    Still amazed I didn’t lose it on the roof of the place
    When I was drunk and I was thinking of you
    Every day the children they were singing their tune
    Out on the streets and you could hear from inside
    Used to take the subway up to Houston and 3rd
    I would wait for you and I’d try to hide

    And love won’t play any games with me
    Anymore if you don’t want it to
    The world won’t wait and I watched you shake
    But honey, I don’t blame you
    Hell, I still love you, New York
    Hell, I still love you, New York
    New York

    I remember Christmas in the blistering cold
    In a church on the upper west side
    Babe, I stood their singing, I was holding your arm
    You were holding my trust like a child
    Found a lot of trouble out on Avenue B
    But I tried to keep the overhead low
    Farewell to the city and the love of my life
    At least we left before we had to go

    And love won’t play any games with you
    Anymore if you want ‘em to
    So we better shake this old thing out the door
    I’ll always be thinkin’ of you
    I’ll always love you though New York
    I’ll always love you though New York, New York, New York

  17. psil

    In lumine tuo videbimus lumen

  18. Christian

    10 Tage NY! Workshop zum investigativen Journalismus! Recherche-Projekt!
    Awesome!!!

    Ich bin sehr, sehr gespannt!

  19. Uwe Wöllner

    Goil!

  20. mbd

    Großartig!

  21. jfu

    wahnsinn! lasst uns schon mal die koffer packen :)

  22. kfi

    Als Pionierin von Team 1 würde ich mich durchaus überreden lassen, mitzufahren und auf die jungen, ungestümen Kollegen aufzupassen!

  23. ak@team3.as

    Überragend!!!

  24. jfe

    Absolut irre! RIchtig geil mit Campus-Life und so? Bekomme ich dann einen echten Roommate?

  25. Lisa

    Wow! Alles richtig gemacht…Viel Spass allen!

  26. Kerstin Bund

    Jep. Erlöse uns. Ist das nun gleichzeitig die Abschlussfahrt oder ein zusätzlicher Ausflug?

  27. jfe

    @Kerstin Bund Ja Hallöchen, Du wieder dabei?

  28. cw

    Unglaublich… und vor allem rufen die ersten neidischen Schul- und Studienfreunde schon an… ein Traum! :-)

  29. jfe

    Und die Kollegin aus einer der späten Crews will sich auch schon reinklagen…

  30. lip

    @Mueller3: Noch besser: The Wombats, Moving to New York
    @Team3: Ich freu mich auf Amiland mit euch, ihr Pioniere!
    @ Alle: Juchhuuuuuuuh! :-)

  31. asa

    @ lobschi & co.

    klar, das ist dann zugleich die abschlussfahrt.

  32. thore

    das ist einfach großartig!
    ich weiß gar nicht, wie ich dieses dümmliche grinsen aus meinem gesicht bekomme…

  33. Sebastian

    Da lohnt es sich doch, sich morgen noch mehr anzustrengen. So, nun entschuldigt mich. Um 4:00 Uhr klingelt morgen der Wecker, dann geht’s auf nach Berlin :)
    Hoffentlich bekommen wir ein gescheites Reportagenthema…

  34. sam

    Nur noch mal zur Erinnerung: Juhu!

  35. CU

    @Team4 – und wad is mit Südafrika… Trainingslager-Geschichten… hätten die WM-Gruppen schön aufteilen können…

  36. CU

    @Mueller3: Hätte auch gerne “Hey, we going to Ibiza” angestimmt…

  37. admin

    here we are!

  38. Erica Kotlowski

    I am hardly ever astounded by information articles but this article just handed so much precise and beneficial information that I just have to acknowledge it. I am well-aware of all the importance of this information and salute you with a sincere thanks for your insight. I tried to bookmark your website to share but I can’t manage to, I suspect your bookmarker icon isn’t working. Just to let you know. Keep up posting useful and creative information. Cheers !