30.6.2009

GASTBLOG: Was muss sich ändern…?

Sorry, liebe Akademie – aber heute muss an dieser Stelle kurzzeitig mal die Rede von einer anderen deutschen Journalistenschule sein. Keine Angst, es kommen kein Vergleich oder  gar Lobreden auf andere deutsche Journalistenschulen. Sondern nur ein paar interessante Antworten, die Absolventen dieser anderen Journalistenschulen gegeben haben auf die Frage: Was muss sich ändern im Journalismus?

jakblog

Und noch was vorweg: Die Antworten haben die Absolventen einer anderen großen süddeutschen Tageszeitung gegeben – aber nachdem auch der Leiter Ihrer Akademie Absolvent der anderen deutschen Journalistenschule war und in diesem Beitrag der anderen großen süddeutschen Tageszeitung zitiert wird, dachte ich mir, Sie lassen mir das vielleicht mal ausnahmsweise durchgehen…

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Gastblogger Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

30.6.2009

Cross-Overer geht’s nicht (Linksverkehr 27)

m4s0n501

Zugegeben – wir waren angefixt, als wir heute bei turi2 lasen: “gestalten Sie den Medienwandel” – verbunden mit der Einladung zum Studiengang “New Media Journalism”. Dort findet sich dann auch die neue Imagebroschüre [pdf], in der Prof. Michael Haller ankündigt, der Studiengang sei “unschlagbar modern” – wovon auch der Begriff “Crossover- und Multimediaproduktion” zeugt.

Wie?! Wo wir doch die Modernsten der Modernen sind! Und “unschlagbar”? Wenn das keine Anspielung auf den J-Cup ist, den wir im vergangenen Jahr wirklich nur um Haaresbreite verloren haben – an, genau: Leipzig, Wirkungsstätte von Professor Haller. Okay, haben wir verstanden – spielen wir’s aus. Aber diesmal fair und ohne Leiharbeiter aus unseren Teams. ;-)

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

26.6.2009

Award der Woche für marca.com

Für den deutschen Fan bleibt es ein Jammer: Auf dem hiesigen Print-Markt scheint noch die schmalste Nische besetzt, aber eine tägliche Fußball-Zeitung gibt es nicht. Sogar im Begeisterungs- und WM-Jahr 2006 scheiterte zuletzt ein solcher Titel.

jepblog-award1

Ganz anders in Spanien. Hier kann der geneigte Leser am Kiosk aus diversen Magazinen wählen. Jede Großstadt hat ihre revista. Die größte unter ihnen ist Marca aus Madrid. Der Award in dieser Woche geht an die dazu gehörige Website: Marca.com.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

23.6.2009

GASTBLOG: Gestatten, Phipz, 14, Medienprofi

Der Dieter sucht den Superstar, das ZDF den Kanzler und die Regierung wählte 365 Orte aus, zu denen täglich eine Abordnung reist, um auf die besten Ideen des Landes zu treffen. Das Neue, das Bewundernswerte wird gesucht. Am Wochenende habe ich jemanden kennen gelernt, der mit diesen Wettbewerben nichts zu tun hat – deren Sieger macht er trotzdem nass. Darf ich vorstellen?

wasmitmedien

Phipz, ganz korrekt Philipp Riederle, wohnt in der Nähe von München, ist 14 Jahre alt, Schüler und derzeit Deutschlands erfolgreichster Podcaster. Ich bin bei der Niche09, dem Podcamp München, auf ihn gestoßen.  Er ist der Macher des Video-Podcasts “Mein iPhone und ich”.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Gastblogger Kategorie: A bis Z, Blattkritik, Zukunft des Journalismus | 25 Kommentare »

22.6.2009

Wer im Glashaus sitzt (Linksverkehr 26)

Seit das NDR-Medienmagazin “Zapp” vergangenen Mittwoch einen Beitrag über hoch dotierte PR-Auftritte öffentlich-rechtlicher Moderatoren gesendet hat, ist die Entrüstung in der Branche groß. Viele Zeitungen berichten, überall Kritik an Tom Buhrow & Co. Völlig zu recht, meine ich, unabhängiger Journalismus sieht anders aus. Aber wo bleibt die Recherche in den eigenen Reihen? Welche Printkollegen kassieren für Vorträge, Diskussionsrunden oder Moderationen bei Firmenveranstaltungen? Wäre doch mal ganz interessant. Oder?

(Ums Thema Glaubwürdigkeit geht es auch hier.)

Autor: jep Kategorie: A bis Z, Blattkritik, Zukunft des Journalismus | 6 Kommentare »

22.6.2009

Mutti macht jetzt Politik

An jedem anderen Tag hätten wir uns gefreut, mit Christine Bergmann zu sprechen. Über ihr Leben in der DDR, ihren kuriosen Karriereweg zur Bundesministerin und ihren Hartz-IV-Auftrag.

bergmann1
Christina Bergmann beim Hintergrundgespräch im Roten Salon.

Aber während unseres Crossmedia-Projekt in der letzten Woche, tief unten in der Provinz von Mödlareuth, irgendwo zwischen Thüringen und Bayern, hatten wir uns verausgabt. Wir litten seit Tagen an Schlafmangel und sollten nun 90 Minuten Studium Generale absolvieren. Aber dann kam sie und alles kam anders. Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Gäste der Akademie | Kommentare deaktiviert

19.6.2009

Award der Woche für Kinkimag

Schweizer können kein Deutsch. Sie sind langweilig und bieder. Sie verstecken das Geld von Diktatoren und sind im Fußball totale Nieten. So titelt das Gesellschaftsmagazin Dummy im Sommer 2008.

jepblog-award1

Heute, im Sommer 2009 würde der Titel wohl so lauten: Schweizer sind die Crossmedia-Kings. Sie sind unkonventionell und ehrlich. Sie haben die coolsten Ideen und machen das wohl beste Lifestyle-Magazin der Welt.

Der Award der Woche der Woche geht in die Schweiz zu kinkimag.com.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 2 Kommentare »

18.6.2009

Ein unerschütterlicher Optimist

Zu Gast an der Akademie: Der Präsident des Bundesverbands für Großhandel. Er findet die deutsche Wirtschaft großartig und glaubt an historische Chancen, selbst in schwersten Krisenzeiten.

img_1789
Anton F. Börner im Roten Salon, neben ihm Sabrina Treisch und Kristof Stühm von Team 5 (Foto: Jennifer Fuhr)

Alles nur Gerede? Anton F. Börner überzeugt mit klaren Worten, Optimismus und klugen Argumenten.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Gäste der Akademie | 2 Kommentare »

17.6.2009

Neuer Bewerberrekord

Zum ersten, zum zweiten – und jetzt schon zum dritten Mal hintereinander ein neuer Bewerberrekord! Da sprechen Journalisten von keiner Serie mehr, sondern schon von einer guten alten Tradition. ;-)

Die Frist vergangene Nacht um 24 Uhr war längst nicht abgelaufen, da war das Vorjahresergebnis bereits übertroffen. Und der große Online-Ansturm sollte erst noch kommen: Kurz vor Mitternacht erreichten uns die Bewerbungsunterlagen fast im Sekundentakt.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: jep Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 9 Kommentare »

16.6.2009

GASTBLOG: Das Internet rettet die ARD

Es ist schon ein Kreuz: Da ist man ordentlich akkreditierter Journalist in Teheran und dann sitzt man deswegen im Hotel fest, während draußen auf der Strasse irgendweche Iraner völlig unkontrolliert Handyvideos von den Demonstrationen ins Netz stellen.

weblog-wanhoff-300x42

Sei’s drum, Bilder sind Bilder und es reicht ja völlig aus, “Quelle: Youtube” hinzuschreiben und  das Ganze dann doch zu senden – mit dem Hinweis auf die Quelle Internet. Das wird dann wohl als Zitat zu verstehen sein. Immer öfter ist es der Fall, dass aktuelle Informationen zuerst über Internetkanäle kommen. Bevor das ARD-Hauptstadtteam oder auch die Kollegen der anderen Sender ihr Team auf den Weg geschickt haben, hat ein Passant ein Bild oder Video hochgeladen oder bisweilen schon an die Konkurrenz verkauft. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie man das Problem lösen kann.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Gastblogger Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 4 Kommentare »

15.6.2009

Sieger in der Königsklasse

Im edlen Journalistenclub des Axel-Springer-Hauses wurden heute die diesjährigen Gewinner des Axel-Springer-Preises in der Kategorie Internet ausgezeichnet. Den Pokal für den 1. Preis (samt Urkunde und Scheck) holte sich Sebastian Christ ab, der mal eben quer über den Gendarmenmarkt zur Preisverleihung gekommen war, er ist Redakteur bei stern.de und gewann mit seinem Reportage-Special “Die Folgen der Entvölkerung”.

M. Lengemann
Die Preisträger sowie die Bewerber mit “Herausragenden Leistungen” in der Kategorie Internet. Rechts im Bild: Jury-Mitglieder Christina Stefanescu, Prof. Sebastian Turner und Ansgar Mayer sowie Akademie-Direktor Jan-Eric Peters. (Fotos: Martin Lengemann)

Ebenfalls als Einzelkämpfer erfolgreich war Patrick Gensing, der mit seinem NPD-Watchblog den 3. Preis erreichte. In voller Pracht erschienen war dagegen Team 4, um sich für das Crossmedia-Projekt “Machtmaschine” völlig verdient mit dem 2. Preis auszeichnen zu lassen.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 6 Kommentare »

15.6.2009

Der Sport braucht eine Anti-Korruptions-Agentur

In Coventry geschah in dieser Woche wieder mal Ungewöhnliches: Sportjournalisten, Politiker, Aktive und Funktionäre aus aller Welt trafen sich zum fünften Mal zur Konferenz “Play the Game”.

logo

Auf der Agenda standen die virulenten und aktuellen Themen des Sports und damit des Sportjournalismus: Was sind Perspektiven des Sports in Zeiten der Finanzkrise? Welche Lehren lassen sich aus den Olympischen Spielen in Peking für jene 2012 in London ziehen? Die Machtverhältnisse im Fußball, der Kampf gegen Doping und Korruption.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 1 Kommentar »

« Ältere Artikel