28.5.2008

Journalismus 2018

Wie entwickelt sich unser Beruf in den nächsten zehn Jahren? Wie sieht “Journalismus im Jahre 2018″ aus? Zu diesem Thema haben wir anlässlich unserer Auszeichnung als Ort im “Land der Ideen” heute eine ungewöhnliche Tagung in Berlin veranstaltet. Das besondere: Nicht altehrwürdige Experten standen mit ihren Prognosen im Mittelpunkt, sondern der Nachwuchs selbst. Schüler von sieben Journalistenschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben in selbst gedrehten Videos ihre Visionen vom Journalismus der Zukunft gezeigt.

Keep the faith! Das Video von Team 3 der Akademie

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: jep Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Gäste der Akademie, Medienmacher zu Besuch, Zukunft des Journalismus | 10 Kommentare »

27.5.2008

GASTBLOG: Journalismus der Zukunft

Harald Martenstein kokettiert gerne, wenn er über ein Thema schreiben soll, was ihm seine Redaktion vorgibt. Ich glaube, Kolumnisten sind in dieser Hinsicht sehr eitel. Sie beschweren sich erst, und sind dann doch total kreativ. Das ist wie mit meinen Mitschülerinnen, damals im Deutsch-LK. Die kamen aus jeder Klausur mit einem Gefühl tiefster Trauer und haben mir bei der Rückgabe ihre “Sehr gut” unter den Augen hin und her gewedelt. Heute habe ich für diesen Text auch ein Thema bekommen. Journalismus im Jahre 2018.

Morgen findet in der Axel Springer Akademie ein Symposium zum Journalismus der Zukunft statt. Die Initiative “Deutschland Land der Ideen” lobt in diesem Jahr jeden Tag einen anderen Ort aus, an dem Impulse für die Zukunft des Landes der Dichter und Denker ausgehen. Für Mittwoch ist Berlin ausgesucht, genauer – es wird die Axel-Springer-Straße 65 sein. Da bietet es sich doch an, wenn das Blog der Akademie vorher einen passenden Beitrag zu diesem großen Tag hat, sagte man mir.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Gastblogger Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 1 Kommentar »

23.5.2008

Award der Woche für www.fangeist.de

Nummer im Handy wählen. Kopfhörer ins Ohr. Auf volle Dröhnung stellen. “Toooor”. Die unwissenden, aber ach so kultivierten Fußball-Bundesliga-Fans machen noch heute Witze über die Art der Übertragung der Regionalliga bei www.fangeist.de. Dabei müsste man eigentlich Witze über sie machen!

Wer setzt sich bitte an einem verdammt heißen Samstagnachmittag freiwillig in eine Fußball-Kneipe mit Ich-habe-heute-durchgemacht-Charakter www.wiener-blut.de und schaut die langweiligste Liga der Welt? Okay, ohne Oliver Kahn wird Bayern nie wieder Deutscher Meister. Aber auch dann gilt noch: Wenn schon in der Absturz-Kneipe, dann geht das zumindest in der ersten Halbzeit nur mit Kopfhörern im Ohr. Mit Toren aus der Regionalliga. Mit fangeist.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 5 Kommentare »

20.5.2008

Wir sind Katholikentag!

Zum ersten Mal gibt es auf einem Katholikentag eine crossmediale Online-Berichterstattung mit Video, Audios, Bildergalerien und natürlich Texten. Und für den multimedialen Teil vom Katholikentag sind wir zuständig – Team 3 der Axel Springer Akademie.


(Foto: Jens Breith)

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 20 Kommentare »

20.5.2008

GASTBLOG: Videos bitte als Download!

Ich habe mich eben mal wieder über arte geärgert, weil man dort Videos nur 7 Tage lang anschauen kann – als Stream. Nicht wenige Portale machen das so: Videos kann man nur dort schauen, und sonst nirgends. Warum? Weil man glaubt, dass der geneigte Zuschauer dann auch die um das Video herumgebastlete Werbung zur Kenntnis nimmt, das Zuschauen sein läßt und den Werbelink klickt. Was natürlich Unsinn ist.

Andere Gründe können angebliche rechtliche Probleme (wenn man bei der Produktion schon an online denkt, gibt es die auch nicht) und schlicht eine Denke wie “Ich will kontrollieren, wer meine Inhalte schaut.”

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Gastblogger Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 1 Kommentar »

18.5.2008

Von Bayern begeistert

Keine Akkreditierung, aber die Meisterschale in der Hand: Anna von Bayern mit “Schweini” im Münchner Rathaus

Am Samstag Abend kurz vor 23 Uhr erreichte den jepblog eine MMS von Anna von Bayern. Die Journalistenschülerin sucht für ein Projekt von Team 3 der Akademie einen Fußballstar – und hat sich deshalb zur Meisterfeier des FC Bayern geschlichen.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z | 15 Kommentare »

16.5.2008

Award der Woche für…

…tja, das hätte eigentlich Paul Ronzheimer von Team 3 verraten müssen. Allerdings ist der junge Kollege zusammen mit einigen anderen Studenten im Produktionsstress. (Das ist der einzige Grund, denn Ronzheimer würde nie einfach vergessen, dass er mit der Award-Vergabe an der Reihe ist.) Stress in Sachen “Journalismus 2018″. Ein streng geheimes Projekt im Rahmen unserer Auszeichnung als “Ort im Land der Ideen”. Woran im Moment Journalistenschüler in mehreren Staaten werkeln. Aber mehr dürfen, können und überhaupt: wollen wir nicht verraten. So!

Präsentiert wird am 28. Mai – und ich fürchte, vorher wird es auch keinen Award von und mit Paul Ronzheimer geben. Ob er und Team 3 sich den Award dann selbst verdient haben – wir sind gespannt. ;-)

Autor: amayer Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 5 Kommentare »

14.5.2008

Der Newsroom-Ticker (III)

18.15 – FERTIG!!
Wir haben Online ganz gut gemeistert – sagt zumindest Site-Manager Wolfgang Scheida – trotz der technischen Probleme. Wir finden: Wir waren super! Wir sind stolz auf uns. Team 4, Ihr habt einiges zu überbieten! Und an alle anderen: Das hier macht echt Spaß! Macht doch einfach mit!

17.45
Gleich ist Feierabend! Und was macht ein Reiseredakteur so, wenn er frei hat? Erzähl doch mal, Daniel!


WordPress Video Plugin

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 25 Kommentare »

14.5.2008

GASTBLOG: Long Tail: Was bringen kostenlos zugängliche Online-Archive?

Die New York Times, Spiegel Online, Focus – sie alle haben ihre Online-Archive in den vergangenen Monaten geöffnet, um ihren Nutzern alte Artikel, also den größten Schatz einer Redaktion, zugänglich zu machen. Kostenlos, wohlgemerkt! Die spannende Frage lautet dabei: Was bringt das eigentlich? Lassen sich auf diese Weise neue Leser gewinnen?

Der Effekt kann beachtlich sein. So hat die New York Times ihren Archiv-Traffic mehr als verdoppelt, nachdem die Bezahlschranke im September 2007 entfernt worden ist. Nach eigenen Angaben haben Archiv-Inhalte im März 2008 bereits 10 Prozent der Gesamtreichweite (Page Views) der New York Times erzeugt. Dies führt zu einer grundsätzlichen Frage: Welchen Anteil an der Reichweite haben eigentlich die frischen Inhalte des aktuellen Monats? Und welchen Anteil haben ältere Inhalte vergangener Monate?

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: Gastblogger Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 1 Kommentar »

13.5.2008

Mit vier Jahren zur Schule

m4s0n501

Mit 28 Jahren war Dieter Lenzen der jüngste Hochschullehrer Deutschlands – heute ist er bereits in der zweiten Legislaturperiode Präsident der Freien Universität Berlin (FU). Die FU konnte sich, anders als die Berliner Technische Universität (TU) und Humboldt-Uni (HU) im Elite-Wettbewerb durchsetzen und darf sich nun Exzellenz-Universität nennen. Der gebürtige Münsteraner Lenzen ist zudem Vorsitzender des Aktionsrats Bildung. In dieser Funktion besuchte er die Axel Springer Akademie.

Das Bündnis Aktionsrat Bildung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Missstände und Ungerechtigkeiten im deutschen Bildungssystem öffentlich zu machen und in das gesellschaftliche Bewusstsein zu rücken, um Handlungsdruck auf Politik und Bildungsverantwortliche auszuüben.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Gäste der Akademie, Zukunft des Journalismus | Kommentare deaktiviert

9.5.2008

Award der Woche für Bearing Witness

Nachhause kommen. Fernseher an. Das Erste. Tagesschau. 20.08 Uhr. Meldung über 44 Tote im Irak. Bombenanschlag. Business as usual. Ein 30-Sekünder aus Bagdad, Basra oder Nineveh. Kurzer Schock, kurzes Schütteln. Nächste Frage: Was gibt’s zum Abendbrot?

Mal ehrlich, wann haben Sie sich das letzte Mal mit dem Irak-Krieg beschäftigt? Gar nicht, oder so nebenbei oder wirklich erst gestern – mit Analyse-Stück und Kommentar? Wenn ja, befinden Sie sich vermutlich in der Minderheit. Die Anderen haben höchstens noch die schrecklichen Bilder aus Abu Ghraib im Kopf und klar: das öffentliche Sterben von Saddam Hussein. Vielmehr aber wahrscheinlich nicht. Mittlerweile haben andere Krisenherde den Irak abgelöst, vor allem die Angst vor Terroranschlägen beschäftigt die Deutschen, wenn sie über Außenpolitik nachdenken. Offiziell ist die Region ja eigentlich auch “befriedet.” Wie gesagt: offiziell. Nur gut, dass sich die vermeintlich langsame und antiquierte Nachrichtenagentur Reuters die Mühe gemacht hat, mit einem Web-Special den Irak-Krieg fundiert und detailgetreu aufzuarbeiten.

Lesen Sie den Rest dieses Beitrags »

Autor: student Kategorie: A bis Z, Zukunft des Journalismus | 1 Kommentar »

7.5.2008

Bewerbung für 2009: Der Countdown läuft

Traumberuf Journalist? Dann sollten Sie sich jetzt bewerben. Das Auswahlverfahren der Axel Springer Akademie für 2009 ist gestartet. Wer Redakteur werden will, hat noch bis 16. Juni die Chance, sich für einen der begehrten Ausbildungsplätze zu bewerben, gern auch online
Die besten Bewerber laden wir zu einem zweitägigen Auswahlverfahren ein, 40 Kandidaten schaffen es am Ende an die Akademie. Alle Bewerbungsunterlagen und weitere Infos finden Sie hier und hier und hier. Viel Erfolg!

Autor: jep Kategorie: A bis Z, Ausbildung, Zukunft des Journalismus | 3 Kommentare »

« Ältere Artikel